Da die­ses Thema immer aktu­ell und auch immer wie­der in den Medien prä­sent ist, an die­ser Stelle einige wert­volle Infor­ma­tio­nen zur Vor­beu­gung und dem soge­nann­ten Hautkrebs-Screening:

Jede gesetz­li­che Kran­ken­kasse erstat­tet das Scree­ning alle 2 Jahre für Pati­en­ten ab 35, ein­zelne Kas­sen sowie die pri­va­ten Ver­si­che­run­gen auch schon frü­her. Das Scree­ning beim Haut­arzt besteht aus einer Unter­su­chung der kom­plet­ten Haut mit dem blo­ßen Auge sowie einer spe­zi­el­len Lupe. Danach ent­schei­det der Haut­arzt über das wei­tere Vor­ge­hen.
Gern kön­nen Sie bei uns einen Ter­min für ein „Check-Up-35″ machen (ab dem 35. LJ alle 2 Jahre mög­lich) und wir bera­ten Sie gern auch zum Hautkrebsscreening!

Zuletzt noch ein paar Tipps, wie Sie Ihr Haut­krebs­ri­siko selbst mini­mie­ren können:

Geben Sie Ihrer Haut Zeit, sich an die Sonne zu gewöh­nen. Hal­ten Sie sich bevor­zugt im Schat­ten auf (auch dort wird man durch Refle­xion der UV-Strahlung braun). Ver­mei­den Sie Son­nen­brand! Selbst eine schmerz­lose Haut­rö­tung (leich­teste Form des Son­nen­bran­des) kann spä­tere Haut­schä­den bewirken.

Mei­den Sie strikt die Sonne in der Mit­tags­zeit (zwi­schen 11.00 und 15.00 Uhr).

Rich­ten Sie sich bei Akti­vi­tä­ten in Frei­zeit und Beruf nach dem UV-Index (UVI) und schüt­zen Sie sich entsprechend.

Der beste Schutz ist mit Klei­dung, Hut und Son­nen­brille zu erreichen.

Cre­men Sie alle unbe­deck­ten Kör­per­stel­len reich­lich mit einer Son­nen­creme mit Licht­schutz­fak­tor (LSF) 50+ ein. Ver­wen­den Sie eine Son­nen­creme mit UV-A– und UV-B-Filter und tra­gen Sie die Son­nen­creme eine halbe Stunde vor dem Son­nen­bad auf, damit sie ihre Wir­kung voll ent­fal­ten kann.

Ver­zich­ten Sie in der Sonne auf Deodo­rants und Par­füms. So ver­mei­den Sie unschöne Pigmentflecken.

Klein­kin­der gehö­ren nicht in die pralle Sonne. Suchen Sie Schat­ten und zie­hen Sie Ihre Kin­der son­nen­ge­recht an. Auf Son­nen­creme soll­ten Sie im ers­ten Lebens­jahr ver­zich­ten, danach wird best mög­li­cher Licht­schutz­fak­tor emp­foh­len (es gibt spe­zi­elle Cremes für Kinder).

Wir wün­schen Ihnen ein unge­trüb­tes Sonnenerlebnis.

Ihr gasteigpraxis-team


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>